Anzeige

Nürtingen

500 Bürgerideen stoßen auf Begeisterung

08.02.2019, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor der Abgabe der Bewerbung zur Landesgartenschau im Dezember dürfen die Bürger in Workshops die Pläne mit ausarbeiten

Mit großem Optimismus gehen die Verantwortlichen der Stadt Nürtingen die Bewerbung zur Landesgartenschau an. Mehr als 500 Anregungen von Bürgern sind eingegangen. Vor dem Bürger-Workshop am 21. März gaben Technischer Beigeordneter Andreas Neureuther, Projektleiter Bastian Kuthe und Landschaftsarchitekt Johann Senner nun einen Zwischenstand ab.

Den Neckar spielt eine große Rolle in den Konzepten für die Bewerbung Nürtingens zur Landesgartenschau in einem der Jahre zwischen 2031 und 2035. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Nach dem gescheiterten Versuch im Jahr 2009 wird die Stadt Nürtingen im Dezember dieses Jahres eine zweite Bewerbung für eine Landesgartenschau einreichen – für eines der Jahre im Zeitraum zwischen 2031 und 2035. Der Startschuss für die Bewerbungsphase war am 8. November 2018 gefallen, als in der Stadthalle K3N rund 300 Bürger erste Ideen und Vorschläge eingebracht hatten. Inzwischen sind mehr als 500 Anregungen eingegangen. Diese wurden von dem von der Stadt beauftragten Planungsbüro Planstatt Senner inzwischen gesichtet und in die vier Hauptthemenblöcke Neckar, Hochschule, Wohnen und Grünverbindung aufgegliedert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Nürtingen