Anzeige

Nürtingen

28.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Früh übt sich heißt ein altes Sprichwort. Das trifft auch auf die Feuerwehr zu. In Kohlberg gab es am letzten Wochenende eine gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehren des Neuffener Tals. Über weite Strecken klappte die Zusammenarbeit hervorragend. Davon konnte sich auch unsere Reporterin überzeugen. Immer nah dran am Geschehen und auf der Suche nach guten Fotomotiven, hat sie allerdings eine Gefahrensituation übersehen. Bei der Feuerwehr muss man eben immer in Hab-acht-Stellung sein. Sitzt mal ein Handgriff nicht – deshalb wird ja geübt – kann das Wasser spritzen. Das ist passiert, als vom Nachwuchs eine Schlauchverbindung nicht richtig zusammengekuppelt wurde. Nicht nur die Kamera wurde nass gespritzt, auch die Reporterin selbst wurde bis auf die Knochen nass. Nur ihr linkes Bein war noch trocken. Absicht kann nicht unterstellt werden, denn auch einige Zuschauer bekamen eine unfreiwillige Dusche. Gut, dass sie die wichtigen Motive bereits im Kasten hatte.

 


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Nürtingen