Leserbriefe

Zusätzliche Belastungen

11.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Paul Pfinder, NT-Raidwangen. Am 15. Juli soll der Stadtrat die Ablehnung des Bürgerbegehrens und die Bebauung des Großen Forstes beschließen. Einige Zahlen dazu: Die Einsprüche bezüglich Wasser müssen nochmals dargelegt werden. Bei 76 Millimetern (76 Liter/Quadratmeter) Niederschlag, wie kürzlich in Wolfschlugen, sind bei zehn Hektar Bebauung 7 600 000 Liter oder 7600 Kubikmeter zu erwarten. Wohin soll diese Menge Wasser? Am letzten Freitag waren es in Ravensburg um 100 Millimeter gleich 1000 Kubikmeter auf ein Hektar. Und alle Straßen waren überflutet! Wie lautet die Antwort? Wer haftet für Schäden im Abflussbereich und am Neckar? Keine Versicherung. Bei der Bebauung wird ein Verkehr mit Tausenden von Lkw und Baufahrzeugen über die anliegenden Gemeinden und Straßen abgewickelt. Feinstaub und Lärmbelästigung spielen anscheinend keine Rolle. Die berechnete Belastung in der Bauzeit, umgerechnet in Fahrzeuge (zirka 15 000 Fahrzeuge), ist enorm (Aushub, Untergrundbefestigung, Leitungsbau, Parkplatz, Zufahrten, Sanitär, Schotter, Belag, Beton, Hülle, Dach, Einrichtung, Maschinen und Technik, Außenarbeiten und weitere „Kleinigkeiten“).

Bei der Erstbelegung des Gebäudes mit Ware (1 100 000 Kubikmeter abzüglich Bausubstanz, Lager, Geräte und so weiter) bleiben auf jeden Fall zirka 500 000 Kubikmeter übrig. Bei Zulieferfahrzeugen mit 100 Kubikmeter Inhalt sind dies 5000 Fahrzeuge, die zu- und abfahren. In welchem Zeitraum, entzieht sich meiner Kenntnis, aber wahrscheinlich schnell. Hinzu kommen die Lkw, die Ware anliefern und abfahren, und die Fahrzeuge der Mitarbeiter. Ist es Bürgerwille, dass so ein Lager auf dieser Fläche, in dieser Höhenlage, von überall einsehbar und in vielen Punkten unsicher, auf Nürtinger Markung passiert? Ich glaube nein. Darum fordere ich einen Bürgerentscheid.

Leserbriefe

Hochwasserschutz in Neckartailfingen

Sebastian Kurz, Neckartailfingen. Zum Artikel „Mit höheren Einnahmen Schulden getilgt“ vom 4. Oktober. Dem Artikel habe ich entnommen, dass der Gemeinderat zum wiederholten Mal den mangelnden Hochwasserschutz in der Gemeinde Neckartailfingen kritisiert und die Verwaltung zum Handeln aufgefordert…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe