Leserbriefe

Zurück in die Vergangenheit

11.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Hans-Wolfgang Wetzel, Nürtingen, SPD-Stadtrat. Zum Artikel „Ratsmehrheit gegen Bürgerbeteiligung“ vom 9. Juni. Es ist schon merkwürdig, wie mit dem Thema Bürgerbeteiligung umgegangen wird: Die „Monatszeitschrift für Kommunalpolitik“ macht eine Titelgeschichte zum Thema „Bürgerbeteiligung“. Am letzten Wochenende berichtete die „Süddeutsche Zeitung“ über die „Wiederentdeckung des Bürgers“ und berichtete über Wege der Politik, „Betroffene stärker an Bauvorhaben zu beteiligen“. Im überregionalen Teil der Nürtinger Zeitung vom 8. Juni widmet sich eine ganze Seite dem Thema „Das Volk entscheidet – Mehr Demokratie wagen“. Eine andere Zeitung wollte über die von der Nürtinger Stadtverwaltung vorgeschlagene moderierte Bürgerbeteiligung in Sachen Großer Forst berichten – als Beispiel, wie eine zeitgemäße Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger zur Vorbereitung von Sachentscheidungen aussehen kann.

Und was geschieht im Nürtinger Gemeinderat? Die große Mehrheit der „Freien Wähler“ ist so frei und nimmt gesellschaftliche Entwicklungen nicht zur Kenntnis. Die „Jungen Bürger“ lehnen die Beteiligung aus nicht nachvollziehbaren kleinlichen formalen Gründen ab. Und die Nürtinger Liste/Grüne wollen keine moderierte Beteiligung, weil sie sich in deren Verlauf auch mit Argumenten für das geplante Gewerbegebiet auseinandersetzen müssten. So ist der Gemeinderat auf dem Weg in eine zukunftsorientierte Bürgerpolitik noch rechtzeitig abgebogen – zurück in eine selbstherrliche Vergangenheit. Auf der Homepage www.spd-nuertingen.de kann man die Haltung der Nürtinger SPD-Fraktion in dieser Frage nachlesen.

Leserbriefe

Wir brauchen Parteien, die Mut machen

Patrik Müller, Beuren. Zum Artikel „Die DNA der früheren CDU“ vom 15. September. Frau Kosova kann man zu ihrer gelungenen Integration in Deutschland nur gratulieren. Ich kann allerdings überhaupt nicht nachvollziehen, wie sich eine aus Usbekistan stammende Frau mit jüdischen Wurzeln, die in…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe