Leserbriefe

Wolf im Schafspelz

09.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Klaus Zenger, Nürtingen. In Deutschland vergeht fast kein Tag ohne rechtsextremistische Gewalttaten. Nur noch die brutalsten Taten werden wahrgenommen und gelangen in die Schlagzeilen der Medien, wie zum Beispiel die Ausländerjagd in Mügeln. Dann fordern alle demokratischen Parteien Zivilcourage ein. Ein Aufstand der Anständigen soll der rechten Gewalt Einhalt gebieten. Was hat das mit Dr. Staffa zu tun? Vordergründig nichts. Doch im Stillen arbeitete er in rechten Netzwerken mit, in denen sich NPD-Funktionäre, Auschwitzleugner und Rechtsextremisten tummeln. Diese Netzwerke sind die Ideologieschmiede der neuen Rechten, hier tauschen sich die rechten Eliten aus, packen ihre verkommenen Ansichten in neue Worthülsen, um die politische Diskussion in ihrem Sinne zu beeinflussen. Das sind geistige Brandstifter, die zwar selber nicht Hand anlegen, aber die ideologische Plattform liefern. Zu denen gehört Dr. Staffa. Für mich ein Wolf im Schafspelz. Mit der Verleihung der Ehrennadel an Dr. Staffa wird die wehrhafte Demokratie ad absurdum geführt.

Leserbriefe

Hochwasserschutz in Neckartailfingen

Sebastian Kurz, Neckartailfingen. Zum Artikel „Mit höheren Einnahmen Schulden getilgt“ vom 4. Oktober. Dem Artikel habe ich entnommen, dass der Gemeinderat zum wiederholten Mal den mangelnden Hochwasserschutz in der Gemeinde Neckartailfingen kritisiert und die Verwaltung zum Handeln aufgefordert…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe