Leserbriefe

Wo parken die Besucher?

20.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Christa Axt, Nürtingen. Zum Artikel Aus Hölderlins Zeit ist lediglich der Keller vom 15. Februar. Der Fußweg neben dem Altstadtparkplatz am Neckar entlang ist nur bis zur Höhe Kindergarten Mühlstraße beleuchtet. Den Rest bis zur Neckarau muss man im Dunkeln hinter sich bringen, will man diesen Weg abends (zum Joggen und Spazierengehen) oder morgens (Schulkinder) benutzen. Seit Jahren habe ich übers Bürgertelefon der Stadt Nürtingen eine Antwort auf die Frage erhalten wollen, warum hier keine Beleuchtung installiert wird, denn so ist ein schöner Rundweg, von der Innenstadt über die Fußgängerbrücke zurück an der Psychiatrie entlang, nur halb so viel wert. Bisher habe ich keine vernünftige Antwort erhalten. So frage ich mich, was ein Bürgertelefon überhaupt für einen Sinn hat, außer vielleicht den, ein Image von Bürgernähe zu pflegen, das nicht konsequent zu erkennen ist?

Daher verpacke ich jetzt in diesen Leserbrief auch die Frage, was mit dem Teil der Musikschule passiert, der bisher im Hölderlinhaus untergebracht war?

Auch eine Musikschule sollte durch moderne Arbeits- und Übungsräume Unterstützung erhalten. Und wie wird das Verkehrsproblem geregelt, wenn das Hölderlinhaus noch mehr Publikumsverkehr und Kurse verkraften muss? Schon jetzt wird nachmittags und abends der Platz ums Hölderlinhaus herum zugeparkt.

Leserbriefe

Wir brauchen Parteien, die Mut machen

Patrik Müller, Beuren. Zum Artikel „Die DNA der früheren CDU“ vom 15. September. Frau Kosova kann man zu ihrer gelungenen Integration in Deutschland nur gratulieren. Ich kann allerdings überhaupt nicht nachvollziehen, wie sich eine aus Usbekistan stammende Frau mit jüdischen Wurzeln, die in…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe