Leserbriefe

Wir brauchen keine Lippenbekenntnisse

17.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jens-Heiko Adolph, NT-Zizishausen. Zum Artikel „Wir haben 25 Millionen Euro in Schulen investiert“ vom 10. September. Nun sind sie also raus, die neuen OB-Kandidaten. Folgt man den Worten des Herrn Oberbürgermeisters, dann sollten die Nürtinger mehr Selbstbewusstsein für den Stolz ihrer Stadt entwickeln. Doch stimmt es nicht nachdenklich, wenn sich mit Hängen und Würgen gerade mal fünf Gegenkandidaten für unsere vermeintlich tolle Stadt am Fluss bewerben? Welche politische Kultur haben wir eigentlich in Nürtingen? Obwohl die Arbeit des Verwaltungschefs von den Oppositionsparteien deutlich kritisiert wurde, können sich die Bürger nur wundern: OB Heirich boxt entgegen den Ergebnissen des Runden Tisches und den Stimmen seiner eigenen Partei die 90 Prozent Wörth-Bebauung durch und macht den Weg frei für einen Megaauftrag der Siedlungsbau.

Verblüffenderweise präsentieren die Kritiker der Opposition – teilweise direkt oder indirekt im Aufsichtsrat der Siedlungsbau – keinen Gegenkandidaten im OB-Wahlkampf! Und dann kann man lesen, dass Herr Heirich die Bürger früher in Entscheidungsprozesse einbinden möchte, und plädiert für Entscheidungen zum Wohle der Stadt. Ja geht’s eigentlich noch? Nürtingen hat in den letzten Jahren im Wettbewerb der Städte weiter verloren. 2011 kein Altstadtfest mehr. Darüber hinaus „Baustellen“ wie Großer Forst, Wörth, Teufelsbrücke, Kunsthochschule, Kreuzkirchpark. Was wir brauchen, sind keine Lippenbekenntnisse, sondern ehrlich gemeinte Bürgerbeteiligung, wirkliches Zurückstellen von parteipolitischen Interessen, einen integrierenden Moderator des Gemeinderates mit einer wirklich tiefen und ehrlichen Verbundenheit zu unserer Stadt. Nürtingen muss fit gemacht werden für die Zukunft und nicht noch mal sieben Jahre durchhalten.

Leserbriefe

Hochwasserschutz in Neckartailfingen

Sebastian Kurz, Neckartailfingen. Zum Artikel „Mit höheren Einnahmen Schulden getilgt“ vom 4. Oktober. Dem Artikel habe ich entnommen, dass der Gemeinderat zum wiederholten Mal den mangelnden Hochwasserschutz in der Gemeinde Neckartailfingen kritisiert und die Verwaltung zum Handeln aufgefordert…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe