Leserbriefe

Weihnachtszeit – Erbärmlichkeit

11.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Herbert Wenzel, Großbettlingen. Ich war bisher der Ansicht, Weihnachten sei die Zeit der Besinnlichkeit und auch der Nächstenliebe. Zu dieser Zeit gedenken wir ganz besonders unseren Verstorbenen, die wir im Herzen tragen. Doch in dieser besinnlichen Weihnachtszeit gibt es dennoch oder tatsächlich Menschen, welche Gräber plündern, um sich an Engeln, Gedenksteinen und Grablichtern zu bereichern. Was sind das für Menschen? Wie erbärmlich und vor allem armselig ist das? Tote an ihrer letzten Gedenkstätte zu bestehlen. Hier geht es nicht um den materiellen Wert der Gegenstände. Es macht einfach nur traurig, dass es solche Menschen gibt – ohne Gewissen und Anstand. Sollten diese Personen einen geliebten Angehörigen verlieren und ihnen würde Gleiches widerfahren, vielleicht würde dann Einsicht und Verständnis erfolgen. Erbärmlichkeit und Herzlosigkeit an Weihnachten – traurig aber wahr.

Leserbriefe

Expertenwissen oder Menschenverstand?

Rudolf Pfaff, Wendlingen. Zum Artikel „Eidechsenexperte hält Umsiedlung für schwierig“ vom 11. August. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen – die umgesiedelten Eidechsen sind nach einem Jahr verschwunden. Diese undankbaren Wesen verschmähen offenbar die vom BUND für sie eigens…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe