Leserbriefe

Was ist aus dem Leitbild geworden?

21.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Raimund Bihn, Nürtingen. In einer Klausurtagung hat der Nürtinger Gemeinderat ein Leitbild für den Nürtinger Gemeinderat erarbeitet. Dieses Leitbild hat das Gremium in seiner öffentlichen Sitzung am 28. Februar 2012 mit mehrheitlichem Beschluss bei 27 Ja-Stimmen, zwei Nein-Stimmen und acht Enthaltungen so beschlossen. In diesem Leitbild ist unter anderem festgelegt, wenn ein Gemeinderat spricht, dann sollen die restlichen Gemeinderäte ihm zuhören und ihn nicht unterbrechen. In der letzten öffentlichen Sitzung des Gemeinderates vor der Sommerpause musste ich feststellen, dass wohl die „Amtszeit“ dieses Leitbildes schon abgelaufen sein muss, oder dieser Beschluss muss schon wieder außer Kraft gesetzt worden sein.

Leider halten sich mehrere Gemeinderäte nicht an dieses Leitbild. Schade eigentlich. Vor allem wenn dieses Thema extra auf der Agenda einer Klausurtagung stand. Hier sollte sich der Gemeinderat Gedanken machen, ob man nicht bei Verstößen gegen dieses Leitbild über Strafen nachdenkt, zum Beispiel pro Vergehen werden x Euro einem gemeinnützigen Projekt als Spende zugeführt. Die nächste Gemeinderatssitzung würde entweder gesitteter zugehen oder das eine oder andere Projekt würde mit Spendengeldern gefüllt. So oder so, das Ergebnis wäre eine Bereicherung für die Stadt Nürtingen, und die Klausurtagungen haben ein Ergebnis, nicht nur auf dem Papier.

Leserbriefe

Kirchlicher Substanzverlust

Eugen Wahl, Nürtingen. Zum Artikel „Miteinander auf dem Weg“ vom 7. Dezember. Auch wenn man gemeinsam ein Papier mit dem Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung unterschreibt, kann man dennoch unterschiedliche Ziele verfolgen. Das hat die fragwürdige weltanschauliche Praxis von…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe