Leserbriefe

Warum findet keine Aufklärung statt?

09.03.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oliver Löffler, NT-Raidwangen. Vergangene Woche habe ich mich im Technischen Rathaus über die Verordnung zur Festlegung von europäischen Vogelschutzgebieten informiert. Nun hat mich diese Verordnung mit meinem Grundstück auch getroffen. Über den ganzen Verlauf der Sache bin ich schon etwas erstaunt, denn nie ist irgendjemand auf die betroffenen Grundstückseigentümer zugegangen und hat jene über diese Sache ausreichend aufgeklärt. Man war zwar informiert, dass da was im Busch ist, aber das war auch schon alles. Für mich grenzt das Ganze an Enteignung und das ist so einfach nicht in Ordnung.

Meine Fragen zu diesem Thema: Diese Grundstücke sind in meinen Augen nun im Wert gefallen. Wo gibt es da einen Ausgleich? Bekommt man da irgendwelche Subventionen oder Zuschüsse von der Europäischen Union? Wenn ja, wo muss man das beantragen? Wie sollen in Zukunft diese Grundstücke gepflegt werden? Wie lange bleibt das Gebiet ein Vogelschutzgebiet? Ich hoffe, dass die betroffenen Grundstückseigentümer da noch aufgeklärt werden.

Leserbriefe

Gar kein großartiges Bahnprojekt

Klaus-Dieter Tempel, NT-Neckarhausen. Zum Artikel „Nach Wandas Taufe beginnt die Arbeit“, vom 7. Oktober. Mit großer Begeisterung der regionalen Prominenz wurden am Albvorlandtunnel die Bohrmaschinen getauft. Die Wendlinger Geistlichkeit beider großen Konfessionen hat sich für diesen Missbrauch…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe