Leserbriefe

Versenkung von Steuermilliarden

20.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Marc Sink, Oberboihingen. Stuttgart 21 ist und bleibt für mich das negativste Projekt, dass es jemals in unserem Ländle gegeben hat! Mittlerweile buddelt man in Löchern und Gruben herum, aber das macht die Sache nicht besser und vor allem nicht vergessen. Derzeit kostet diese „Tieferlegung“ unseres Landeshauptstadtbahnhofes den Steuerzahler 7 000 000 000 Euro. Die Bahn rechnet intern mit sogar 11 Milliarden Euro. Der nachhaltige Beweis für eine Leistungsverbesserung wurde bislang nicht erbracht. Welche Vorteile rechtfertigen solche Summen? Vielleicht den Vorteil, dass man künftig von Nürtingen an den Flughafen fahren kann? Da bin ich doch mal sehr gespannt, wie viele Personen tatsächlich von Nürtingen mit ihren großen Koffern um 3.30 Uhr mit einem Zug fahren können, wenn der Flieger ganz früh morgens startet. Oder wer am späten Abend landet, dann noch die Möglichkeit hat, wieder nach Nürtingen zu kommen. Oder ob das auch an Wochenenden und Feiertagen so funktioniert?

Im Prinzip müsste logischerweise dann jede halbe Stunde ein Zug zum beziehungsweise vom Flughafen fahren, damit es eventuell Sinn machen könnte. Aber das geht nicht, wegen der Wendlinger Kurve. Da liebe ich doch die gute alte Buslinie 74 von Nürtingen nach Filderstadt, wo ich für ein paar Euro in der gleichen Zeit dort bin. Es ist grauenvoll wenn man begreifen muss, dass unser Steuergeld so vergraben und vertunnelt wird. Außerdem werde ich nicht müde, um immer wieder darauf hinzuweisen, dass man eine dubiose „Scheinvolksabstimmung“ veranstaltet hat, um diese ganze Schmierentragödie zu rechtfertigen. Wer die ganzen Zusammenhänge von Anfang bis heute verfolgt hat, dem dürfte aufgefallen sein, welch wahren Gründe für S21 sprechen.

Leserbriefe

Musikverein tagt

GRAFENBERG (rma). Am Freitag, 17. Februar, findet um 20 Uhr im Sportheim in Grafenberg die Hauptversammlung des Musikvereins statt. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: Bericht des Vorstands für Öffentlichkeitsarbeit, Ehrungen; Berichte der Schriftführerin, des Finanzvorstands, des…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe