Leserbriefe

Stellenabbau?

02.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Thomas Mitsch, Wernau. Zum Artikel „Gutachter: Kreiskliniken zukunftsfähig“ vom 27. September. Die Unternehmensberater von Ernst & Young empfehlen die Umwandlung der Kreiskliniken vom Eigenbetrieb in eine gemeinnützige GmbH. Aus einer GmbH heraus ließen sich, so die Gutachter, leichter Serviceunternehmen gründen, die etwa für die elektronische Datenverarbeitung zuständig sein könnten. Das bedeutet nichts anderes als Auslagerung von Arbeitsplätzen und Stellenabbau.

Abzuwarten wäre noch, was als Nächstes kommt. Zunehmende Privatisierungen gefährden eine flächendeckende Versorgung in allen Regionen und dienen nur dem Profitinteresse der Aktionäre großer Konzerne. Der Investitionsstau an deutschen Kliniken muss dringend abgebaut werden. Dazu muss die Bundesregierung die Länder mit entsprechenden Finanzmitteln ausstatten, anstatt die Investitionskosten der Kliniken komplett auf die Krankenkassen abzuwälzen. Dies hätte weitere Beitragserhöhungen zur Folge.

Leserbriefe