Leserbriefe

Stadt sollte auf Miete nicht verzichten

22.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alfred Schmidt, Nürtingen. Zum Artikel „Räumungsklage gegen Villa-Bewohner“ vom 14. Juli. Das Haus ist bewohnt, bringt Miete, die Mitbewohner halten es so gut wie möglich am Leben und die Stadtverwaltung, an der Spitze OB Heirich, hat nichts anderes im Kopf, als die Bewohner rauszuklagen. Auf der einen Seite wird diskutiert, ob man sich das Neckarfest noch leisten kann, weil es die Stadt zu viel kostet, auf der anderen Seite möchte man auf Mieteinnahmen verzichten und muss sicher eine schöne Summe aufwenden, um die dann 20 Obdachlosen unterzubringen. Was den Lärm angeht, sind die Villa-Bewohner weit angenehmer als diverse Feste des Ruderclubs, der Stadt oder von anderen Vereinen, die weit lärmintensiver sind (ich wohne am Galgenberg 300 Meter Luftlinie zur Villa). Frau Gosson hat in ihrem Kommentar völlig recht, an die Courage von Verantwortlichen zu appellieren, diesem Blödsinn ein Ende zu machen.

Leserbriefe