Leserbriefe

Sieht denn so Bürgerbeteiligung aus ?

12.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alfons Griese, Nürtingen. Zum Artikel „Weitere Petition zur Biogasanlage“ vom 8. April. Am Dienstag fand eine öffentliche Sitzung statt, bei der alle Betroffenen und die Bürgerinitiative BISS ihre Argumente für und gegen die geplante Biogasanlage im Großbettlinger Gatter einer Kommission des Petitionsausschusses des baden-württembergischen Landtages vortragen konnten. Im Anschluss gab es einen Ortstermin, wo die Lage und das Ausmaß der geplanten Anlage in Augenschein genommen werden konnten. Neben den bereits Erwähnten waren auch alle interessierten Bürger eingeladen.

Die Nürtinger Zeitung berichtete zwar über die Sitzung, aber wie soll man als Nürtinger Bürger teilnehmen, wenn so ein wichtiges Ereignis nicht in der Zeitung bekannt gemacht wird? Oder hat das Rathaus die Nürtinger Zeitung nicht rechtzeitig informiert? Vielleicht möchte man die Bürger in diesem Fall ja möglichst nicht mitreden lassen, denn es gibt viel zu viele, die nicht möchten, dass eine Abfallbeseitigungsanlage (Biogasanlage) in so exponierter und weit sichtbarer Lage das neue Wahrzeichen der Stadt wird. Bei der Sitzung und auch vor Ort waren dann auch fast nur Großbettlinger zu sehen, denn dort waren die Bürger durch das örtliche Blättle vom Bürgermeisteramt informiert worden. In Nürtingen ist das offensichtlich anders, dort will man die Bürger wohl nur dann beteiligen, wenn sie dieselben Ansichten wie das Rathaus vertreten.

Leserbriefe

Überhört Herr Grabitz kritische Stimmen?

Kai Hansen, Nürtingen. Zum Artikel „EU droht Milliardenklage wegen Pflanzenschutzmittels“ vom 11. November. Der Journalist Markus Grabitz gewährt dem weltgrößten Glyphosat-Hersteller Monsanto auf Seite eins der Wochenendausgabe der Nürtinger Zeitung eine prominente Bühne und betreibt zudem deren…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe