Leserbriefe

Schlechte Beleuchtung der Unterführung

04.03.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gisela Walter, Nürtingen. Da ich Mitte letzte Woche gegen 17. 40 Uhr durch eine dunkle, unbeleuchtete Unterführung zwischen Lerchenberg und Silberburg

Richtung „Meistermax“ laufen musste, habe ich am Donnerstag bei der Stadt Nürtingen angerufen. Die Stadtwerke Nürtingen sind anscheinend für die Wartung zuständig, also habe ich mich dorthin gewandt. Nach ein paar Stunden bekam ich die Rückmeldung, dass die Beleuchtung in Ordnung sei. Allerdings sei sie an die Straßenbeleuchtung gekoppelt, was wiederum in die Zuständigkeit der Stadt falle.

Im Moment geht die Straßenbeleuchtung morgens um circa 7.30 Uhr aus und abends gegen circa 18.15 Uhr wieder an. Das bedeutet, dass die Beleuchtung in der Unterführung (also unter der Erde!) auch nicht eingeschaltet ist. Dies ist nicht nur eine Zumutung, sondern stellt eine hochgradige Gefährdung dar. Es ist über Stunden viel zu dunkel dort unten. In meinen Augen liegt sogar eine grobe Verletzung der Fürsorgepflicht seitens der Stadt Nürtingen vor! Ab nächster Woche laufen auch wieder viele Kinder Richtung Schule durch die Unterführung.

Ich fordere daher die Stadt Nürtingen auf, umgehend die Koppelung an die Straßenbeleuchtung aufzuheben und die Unterführung ausreichend zu unserer Sicherheit auszuleuchten. Außerdem sind die Stufen Richtung Lerchenberg mehr als marode. Wir Bürger sollten es wert sein!

Leserbriefe

Die Gutmenschen und die Bundesregierung

Günther Ackermann, Wendlingen. Die Reisewarnung für Gambia wurde vom Auswärtigen Amt am 21. Januar 2017 aufgehoben. Seit der neugewählte Staatspräsident Adamo Barrow Ende Januar 2017 sein Amt übernommen hat, „hat sich die Lage und das tägliche Leben in Gambia normalisiert“, schreibt das…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe