Leserbriefe

Rückzahlungen nicht für die Spediteure

20.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Krüger, Nürtingen. Zum Artikel „Bahn erhält Schadenersatz von Fluggesellschaften“ vom 4. September. Im Bericht fehlt der für Nicht-Fachleute unbedingt erforderliche Hinweis darauf, warum ausgerechnet die Bahn Schadenersatz in Sachen Luftfracht erhalten hat. Den Anspruch hat nicht die DB AG als Muttergesellschaft, sondern die Tochter DB Schenker. Die Spedition DB Schenker ist auch einer der größten Luftfracht-Spediteure und hat als solcher zu hohe Beträge für Treibstoff-und Sicherheits-Zuschläge an die genannten Airlines abgeführt.

Die geleisteten Rückzahlungen stehen allerdings nicht den Spediteuren zu, sondern sind von diesen an ihre Kunden zu erstatten. Auch das wird im Artikel leider mit keinem Wort erwähnt.

Leserbriefe

Friedens-Nobelpreis gegen Atombomben

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Der Appell“ vom 7. Oktober. Es kommt selten vor, dass ein Kommentar von Wolfgang Molitor in der Nürtinger Zeitung Zustimmung finden kann, aber diesmal hat er mit Recht den Friedensnobelpreis gelobt, den die „Internationale Kampagne zur Abschaffung von…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe