Leserbriefe

Rassismus auf dem Nürtinger Maientag?

17.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Svenja Podehl, NT-Reudern. Am ersten Juniwochenende fand in Nürtingen der allseits beliebte Maientag statt. Der Maientag ist dafür bekannt, dass alle Menschen fröhlich und ausgelassen miteinander feiern. Leider gab es diesmal einen sehr schlechten Beigeschmack: Vielen Besuchern mit dunklerer Hautfarbe wurde der Zutritt auf das Festgelände und in das Festzelt am Freitagabend und am Samstagabend von der Security verwehrt. Eine Begründung gab es hierfür nicht.

Die Enttäuschung der Betroffenen ist immer noch sehr groß. Warum durften sie nicht mitfeiern? Nach mehrmaligem Nachfragen bei den Verantwortlichen der Stadt kam dann am 10. Juni endlich die Antwort, dass man sich klar gegen diese „Zutrittsbeschränkungen“ ausspricht.

Wir fordern daher die Stadt Nürtingen auf, Aufklärung zu betreiben und alles zu unternehmen, dass zukünftig derartige Diskriminierungen nicht wieder passieren können. Der Arbeitskreis für Integration Säer verurteilt derartige Verhaltensweisen auf das Schärfste.

Leserbriefe

Die Stomleitung in den Boden verlegen

Reinmar Wipper, Nürtingen. Zum Artikel „Wohnungsbau im Gewann Wasserfall“ vom 13. Juli. „Zur Hochspannungsleitung halten wir dabei gebührend Abstand“, meint Stadtplanerin Schreiber bei der Vorstellung der Wohnbaupläne am Schelmenwasen. Diese Maßeinheit bedarf einer Präzisierung: Was ist…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe