Leserbriefe

Protest – eine Frechheit?

05.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hartwig Künzelmann, Wendlingen. Zum Artikel „Flüchtlingsprotest vor dem Rathaus“ vom 22. Juni. Sie kommen (flüchten?), bekommen eine Unterkunft, bekommen Kleider, bekommen Essen, bekommen medizinische Versorgung und bekommen sogar Taschengeld! Es fallen jede Menge Kosten an – der Steuerzahler bezahlt! Und dann wird protestiert! Mal wegen der Verpflegung, mal wegen der Unterkunft, und so weiter! Ich empfinde das als absolute Frechheit!

Abgesehen davon wurde diese Aktion bestimmt durch ehrenamtliche Helfer unterstützt. Ich frage mich, wo sind die Arbeitskreise für Kranke, Behinderte, Alte und andere bedürftige Personen? Vielleicht sollten sich manche mal überlegen, ob eine Unterstützung für oben genannten Personenkreis nicht sinnvoll wäre!

Leserbriefe

Schon vergessen? Das ist keine Alternative

Andreas Melcher, Frickenhausen. Zum Leserbrief „Postfaktisch und die Arbeit der Presse“ vom 14. Januar. Niemand muss sich wundern, dass der Begriff „postfaktisch“ mit „Lügenzeit“ gleichgesetzt wird. Genauso ist das nämlich von der Gesellschaft für Deutsche Sprache gemeint. Wer damit ein Problem…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe