Leserbriefe

Nur zwei Antworten bekommen

28.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Inke Deichmann, Nürtingen. Zum Artikel „Kein Durchkommen für die Feuerwehr“ vom 6. April. Nachdem ich den Artikel über das unglaubliche Parkchaos in der Kirchheimer Vorstadt gelesen habe und dass dadurch die Rettungskräfte stark behindert werden, habe ich den Fraktionen im Nürtinger Kommunalparlament mit der Bitte um eine Stellungnahme ihrerseits zu diesem Problem geschrieben. Da ich eine direkt betroffene Anwohnerin bin, hat mich interessiert, was unsere politischen Vertreter in dieser Sache zu tun gedenken. Das war am 11. April 2016.

Von sämtlichen Fraktionen haben einzig die „Freien Wähler“ sowie die SPD es für nötig gehalten, mir zu antworten! Alle anderen schweigen sich aus! Dies legt nun zwei Schlussfolgerungen nahe: Entweder wissen auch die Kommunalvertreter nicht, wie sie vorgehen sollen, um hier Abhilfe zu schaffen oder wir Wähler und unsere Anliegen sind erst dann wieder interessant, wenn wir Gefahr laufen, die „falsche“ Partei zu wählen. Bis sich irgendwann die Situation bessert, hoffe ich, dass wir in der Kirchheimer Vorstadt von Bränden und sonstigen Notfällen verschont bleiben!

Leserbriefe

Die Stomleitung in den Boden verlegen

Reinmar Wipper, Nürtingen. Zum Artikel „Wohnungsbau im Gewann Wasserfall“ vom 13. Juli. „Zur Hochspannungsleitung halten wir dabei gebührend Abstand“, meint Stadtplanerin Schreiber bei der Vorstellung der Wohnbaupläne am Schelmenwasen. Diese Maßeinheit bedarf einer Präzisierung: Was ist…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe