Leserbriefe

Nürtingen und die Strafzettel

02.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Patricia Melcher-Auer, Aichtal. Zum Leserbrief „Das Knöllchen an der Windschutzscheibe“ vom 21. Dezember. Der Leserbriefschreiber parkt um 19.30 Uhr in der Apothekerstraße, ohne einen Parkschein zu ziehen – wohlwissend, dass man bis 20 Uhr lösen muss und ärgert sich dann über ein Knöllchen. Willkommen in der Realität! So ist das nun mal, dass man, wenn man Dinge tut, die nicht erlaubt sind, mit einer Konsequenz rechnen muss.

Wäre der Leserbriefschreiber mal ins Parkhaus gefahren, dann hätte er für deutlich weniger Geld den ganzen Abend parken können. Aus meiner Sicht ist er mit zehn Euro noch viel zu günstig weggekommen. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das der Grund sein sollte, weshalb „man“ Nürtingen nicht in den Abendstunden besucht. Parkscheine muss man auch anderswo lösen – nicht nur in Nürtingen. Und auch dort soll es vorkommen, dass man Strafzettel bekommt. Zumindest habe ich schon davon gehört.

Leserbriefe

Nahverkehrsabgabe statt Schwarzfahren

Erwin Sass, Nürtingen. Zum Artikel „Schwarzfahrer – Sperren nicht umsetzbar“ vom 19. Oktober. Eine einfache Lösung wäre zum Beispiel den Solidaritätszuschlag abzuschaffen, stattdessen eine Art Nahverkehrsabgabe einzuführen, die dann auch jeder zahlen muss (auch die Schwarzfahrer) ob er will oder…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe