Leserbriefe

Nein zum Abriss der Johanneskirche

03.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Edith Hammelehle, Wendlingen. Zum Artikel „Johanneskirche weicht Gemeindezentrum“ vom 26. Juli. Die Außenwand Gönninger Tuff, das Kirchendach architektonisch gelungen, neue wunderbare Fenster, eine Bornefeldt Orgel – so viel Schönheit kann doch nicht aufgegeben und abgerissen werden. Mit wie viel Herzblut wurde für das Gotteshaus gesammelt und gearbeitet. Warum wird nicht das Pfarrhaus abgerissen? (Eine Wohnung für einen Pfarrer mit Familie lässt sich sicher immer finden). Mit diesem Abriss wäre Platz für ein großes Gemeindezentrum.

Als die neue Stadtkirche geplant und verwirklicht wurde, hat man immer auch an die Johanneskirche gedacht. Auch als der Stadtbummel gestaltet wurde, war der Blick auf die Johanneskirche wichtig. Ich hoffe auf den Wettbewerb der Architekten und glaube fest daran, dass einer die Idee hat, das Gemeindezentrum mit Kirche zu planen. Es kommt allerdings auf die Vorgabe an.

Leserbriefe

Schulen können selbst bestimmen

Heinz Vogel, Oberboihingen. Zum Artikel „Vorletzter bei Ganztagsschule“ vom 18. Oktober. Interessant, dass jetzt die Bertelsmann-Stiftung bestimmt, was gut und was schlecht ist. Zu den Fakten: Die Einführung einer Ganztagsschule im Ort bestimmt laut Gesetz der Schulausschuss einer Schule,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe