Leserbriefe

Mit S?21 mehr Verbindungen

30.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Johannes Ottenwälder, NT-Neckarhausen. Zum Leserbrief „Fantasien statt Fakten“ vom 25. November. Den Leserbrief von Herrn Rauscher kann ich nicht unkommentiert lassen. Hier wird behauptet, der R8 müsse zum Abstellbahnhof durchgebunden werden, und es wird außerdem behauptet, Bad Cannstatt sei von Nürtingen aus nicht mehr direkt erreichbar. Beides ist falsch: Ein R8 ist mit Stuttgart 21 gar nicht vorgesehen. Stattdessen werden Nürtingen/Tübingen mit einem wesentlich dichteren Takt angebunden als bisher, nämlich mit einem RE2, stündlich Heilbronn–Plochingen–Tübingen, einem RE3, stündlich Mannheim–Bietigheim–Ludwigsburg–Plochingen–Tübingen, einem RE4, stündlich Aalen–Waiblingen–Stuttgart-Bad Cannstatt–Stuttgart Flughafen–Tübingen und RE7, stündlich Karlsruhe–Bietigheim–Ludwigsburg–Stuttgart–Flughafen–Tübingen.

Im Grundtakt kann man also statt bisher stündlich mit S 21 vier (!) Mal stündlich nach Stuttgart fahren. Auch erreicht man, mit dem RE4, Bad Cannstatt stündlich weiterhin ohne Umsteigen. Zwar kommt dann Stuttgart Hauptbahnhof vor Cannstatt, dafür ist man aber acht Minuten schneller in Cannstatt als heute. Und wozu um alles in der Welt braucht man noch einen ITF, wenn Tübingen/Nürtingen alle 15 Minuten einen Anschluss bekommen?

Leserbriefe

Warum lehnt Israel die Vereinbarung ab?

Dieter Hiemer, Neckartailfingen. Am 10. Dezember soll der Globale Pakt für sichere, ordnungs- und planmäßige Migration von der UNO beschlossen werden. Fast hätte man von diesem Vorhaben gar nichts mitbekommen, hätten nicht die USA verkündet, dass sie diesem Papier niemals zustimmen würden. Durch…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe