Leserbriefe

Menschenrechte und Terroristen

05.01.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Helmut Hartmann, Nürtingen. Zu den Leserbriefen „Gut, dass es Horst Seehofer gibt“ und „Terroristen – eine eingeladene Gefahr?“ vom 30. Dezember. Die Leserbriefe von den Herren Hiemer und Essl zeigen sicher auf, was einige – viele? – denken oder befürchten. Ich frage mich, ob Herr Hiemer und Herr Essl je persönlichen Kontakt mit Geflüchteten hatten, die jetzt hier bei uns Schutz suchen. Meine Erfahrungen bei der Integrationshilfe sind überwiegend positiv. Ich erlebe Dankbarkeit dafür, dass wir – Deutschland – ihnen Schutz bieten vor Krieg und Verfolgung. Ja, es gibt unter den Flüchtlingen Ausnahmen, die das Asylrecht missbrauchen. Ja, es gibt Lücken in unserem Rechtssystem, die ausgenutzt werden. Ja, Deutschland kann nicht alleine die Probleme lösen und unbegrenzt Menschen aufnehmen. Ja, das Asylrecht ist kein Ersatz für eine Einwanderungsregelung.

Aber auch wenn es sehr schwer ist. das Menschenrechte auf Asyl in der Praxis umzusetzen, bin ich ein wenig stolz darauf, dass viele Ehren- und Hauptamtliche dabei mithelfen, einem solchen Recht Geltung zu verschaffen.

Leserbriefe

Die Stomleitung in den Boden verlegen

Reinmar Wipper, Nürtingen. Zum Artikel „Wohnungsbau im Gewann Wasserfall“ vom 13. Juli. „Zur Hochspannungsleitung halten wir dabei gebührend Abstand“, meint Stadtplanerin Schreiber bei der Vorstellung der Wohnbaupläne am Schelmenwasen. Diese Maßeinheit bedarf einer Präzisierung: Was ist…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe