Leserbriefe

Mehr Einsicht und Miteinander

15.07.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erwin Sass, NT-Reudern. Zum Artikel „Tempo 70 auf der B 313“ vom 10. Juli. Wir wohnen direkt in der Ortsdurchfahrt Reudern. Es ist doch nicht von Tempo 30 abhängig, wie „gut“ der Verkehr fließt. Wer zur „falschen“ Zeit fahren muss, ist im Schritttempo unterwegs, wer „rechtzeitig“ fährt, kommt gut durch. Jedoch wird dann aber viel zu schnell gefahren, zu vermeidender Verkehrslärm entsteht und daraus resultiert eben dann die Begrenzung, an die sich, wenn sich die Gelegenheit bietet, eh keiner hält. Der Kreis schließt sich. Tempo 50 ändert an dieser Situation meiner Ansicht nach gar nichts. Etwas mehr Einsicht und Miteinander dagegen schon.

Leserbriefe

Ist Utopie auch am Neckar erlaubt?

Dorothea Röcker, Nürtingen. Zum Artikel „Infoveranstaltung zur Gartenschau“ vom 2. November. Eine Landesgartenschau ist ein zukunftsweisendes Projekt und muss deshalb ganzheitlich gedacht werden, wenn sie Entwicklungsprozesse in Gang setzen soll. Das Thema „Grüne Stadt am Fluss“ war schon immer…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe