Leserbriefe

Land wird zubetoniert

09.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Friedrich Greule, Nürtingen. Und wieder einmal Anlass zu großer Freude. Ein wertvolles Stück Land wird zubetoniert. Und die Nachkommen können dann vom Beton herunterbeißen, wenn es einmal nicht mehr so viel Rohstoffe gibt und nicht mehr so viel exportiert werden kann und die Einfuhr der Nahrungsmittel nicht so problemlos ist. Eine gewisse Firma verspricht einige Hundert Arbeitsplätze, und wenn es dann gut läuft, kann man nur hoffen, dass es nicht läuft wie bei Nokia. Und dazu das jetzige Exportieren von Arbeitsplätzen. Es hat dies mit vernünftigem Denken an sich nichts mehr zu tun. Es hat zwar das Handelswesen zu allen Zeiten so seine besondere Seite gehabt. Aber es ist dies mit der jetzigen Globalisierung doch etwas zu viel. Und die EU, die besonders hilfreiche Organisation, bringt laufend neue Empfehlungen und Vorschriften heraus. Das Antirauchergesetz, welches die Geselligkeit in weiß wie empfindsamem Maße stört. Von gewissen Stupid-Hysterikern in Gang gesetzt. Es verleidet so richtig den Besuch in einer Gaststätte, in der man sich mit Freunden und Bekannten wohlgefühlt hat. Und dies gesagt von einem Nichtraucher.

Es ist des Weiteren der Feinstaub doch nichts als eine Schikane. Waren es in vergangener Zeit die Ozonwerte, so ist es nun der Feinstaub. Eine weitere Schikane der Beamto-kratie.

Leserbriefe

Wir brauchen Parteien, die Mut machen

Patrik Müller, Beuren. Zum Artikel „Die DNA der früheren CDU“ vom 15. September. Frau Kosova kann man zu ihrer gelungenen Integration in Deutschland nur gratulieren. Ich kann allerdings überhaupt nicht nachvollziehen, wie sich eine aus Usbekistan stammende Frau mit jüdischen Wurzeln, die in…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe