Leserbriefe

Laiblinsteg: Warum gab es keine Wartung?

30.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gernot Beichle, Nürtingen. Zum Artikel „Laiblinstegbrücke wird abgerissen“ vom 28. Juli. Was haben wir in unserem Rathaus für Koryphäen sitzen! Genial der Vergleich der Laiblinstegbrücke mit einem Auto, bei dem der Tüv abgelaufen ist. Wenn ich an meinem Auto über Jahrzehnte nichts für die Erhaltung investiere, ist es eines schönen Tages einfach Schrott. Bei einer Brücke ist es nicht anders. Auch da muss man sich gelegentlich um den Zustand kümmern. Aber da muss erst mal jemand draufkommen, dass dies notwendig ist! Das kann man ja nicht ahnen, dass ein Pinselstrich Wunder wirken kann. Und wenn man dies schon verpennt hat und Farbe allein nicht mehr hilft, muss man möglicherweise auch vorher entrosten. Aber man muss es wollen!

Wenn die Brücke wie bisher weitergenutzt wird, würde ich wetten, dass da in den nächsten 50 Jahren noch Fußgänger und Radfahrer gefahrlos drübergehen beziehungsweise fahren können. Gott sei Dank schwimmt unser Kämmerer im Geld und wir können uns somit auch kropfunnötige Ausgaben leisten. Beschlossen ist beschlossen, basta.

Leserbriefe

Schulen können selbst bestimmen

Heinz Vogel, Oberboihingen. Zum Artikel „Vorletzter bei Ganztagsschule“ vom 18. Oktober. Interessant, dass jetzt die Bertelsmann-Stiftung bestimmt, was gut und was schlecht ist. Zu den Fakten: Die Einführung einer Ganztagsschule im Ort bestimmt laut Gesetz der Schulausschuss einer Schule,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe