Leserbriefe

Kreisverkehr beste Lösung

20.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Thomas Börner, Wendlingen. Zum Artikel Der geplante Kreisverkehr und die Kosten vom 14. Februar. Die Argumente für oder gegen einen Kreisverkehr an der Kreuzung Abzweigung ins Industriegebiet Wert scheinen mir mehr als fragwürdig. Die Lösung, einen Kreisverkehr einzurichten, um in Zeiten hohen Verkehrsaufkommens die Fahrzeugkolonnen zu entzerren, sind wohl in manchen Überlegungen der Gemeinderäte zu kurz gekommen. Warum auch. Die wenigsten müssen sich durch den alltäglichen Berufsverkehr zwängen, da sie meist am Ort ihrer beruflichen Tätigkeit nachkommen. Jetzt eine Ampelschaltung für die beste Lösung zu halten und dies den Bürgern der Stadt Wendlingen und der umliegenden Gemeinden so zu verkaufen, finde ich nicht korrekt. Wer sich mal die Mühe macht, den alltäglichen Berufsverkehr zu beobachten, wird sehr schnell die Stauanfälligkeit der Kreisstraße Richtung Unterensingen bemerken. Zweitens gebe ich zu bedenken, wer garantiert für die Zukunft, dass an ebendieser Kreuzung durch eine Ampelschaltung keine Verkehrsunfälle mehr passieren? Ein Kreisverkehr ist allemal für alle Verkehrsteilnehmer die beste Lösung. Sollte die Unfallhäufigkeit nicht nennenswert nachlassen, bin ich mir sicher, dass irgendwann, wenn die Sache vergessen ist, dann doch ein Kreisverkehr gebaut werden wird, dann spielen Kosten wieder mal keine Rolle.

Leserbriefe

Verkehrsprobleme werden nicht gelöst

Raimund Popp, Nürtingen. Zum Artikel „Der Sieger kommt aus der Schweiz“ vom 20. September. Bevor die Umsetzung der Bahnstadt beginnt, muss der Kreuzungsknoten beim Amtsgericht nachweislich gelöst werden. Eine kleine Übersicht zum Plan der Bahnstadt: alle östlichen Häuser direkt an den…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe