Leserbriefe

Klimaschutz und Umweltschutz

03.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gerhard Schweickhardt, Beuren. Zum Artikel „Druck hilft“ vom 27. Mai. Dieser Beitrag ist ein Paradebeispiel wie verquer der Autor Klimaschutz und Umweltschutz vermischt. Auch muss das Spurengas CO2 mit 0,04 Prozent Konzentration in der Luft wieder als Klimakiller herhalten. Die Umweltfreundlichkeit der Elektromobilität ist anzuzweifeln, da große Mengen von Lithium und Seltene Erden in die Umwelt eingebracht werden.

Jetzt haben wir endlich das Blei aus dem Kraftstoff raus und nun wird die Umwelt auf andere Weise belastet, so ein Unsinn! Der politische Druck beziehungsweise die Legitimation dazu wird sich bei den nächsten Wahlen schon zeigen und nicht von einem Grünschreiber. Die Bürger lassen sich nicht mehr für dumm verkaufen.

Leserbriefe

Friedens-Nobelpreis gegen Atombomben

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Der Appell“ vom 7. Oktober. Es kommt selten vor, dass ein Kommentar von Wolfgang Molitor in der Nürtinger Zeitung Zustimmung finden kann, aber diesmal hat er mit Recht den Friedensnobelpreis gelobt, den die „Internationale Kampagne zur Abschaffung von…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe