Leserbriefe

Keine Stelenkammern in Frickenhausen

17.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Angelika Peter, Frickenhausen. Ein geliebter Mensch ist verstorben – die Hinterbliebenen funktionieren irgendwie. Dann kommt der nächste Schock: der Verstorbene kann nicht seinem Wunsch entsprechend in einer Stelenkammer an dem Ort, wo er geboren, gelebt und gestorben ist, beigesetzt werden. Es ist ein Armutszeugnis für die Gemeinde Frickenhausen, dass für vieles Geld da ist – aber genügend Stelenkammern können nicht gebaut werden!

Leserbriefe

Die Stomleitung in den Boden verlegen

Reinmar Wipper, Nürtingen. Zum Artikel „Wohnungsbau im Gewann Wasserfall“ vom 13. Juli. „Zur Hochspannungsleitung halten wir dabei gebührend Abstand“, meint Stadtplanerin Schreiber bei der Vorstellung der Wohnbaupläne am Schelmenwasen. Diese Maßeinheit bedarf einer Präzisierung: Was ist…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe