Leserbriefe

„Kein guter Platz für Info-Stand“

29.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rosemarie Krockenberger, Nürtingen. Vergangenen Samstag auf dem Markt wies mich ein Mitglied des Forums Wörth darauf hin, dass hinter der Kreuzkirche vor der Stadthalle ein Informationsstand aufgebaut sei zur Diskussion um den Bebauungsplan „Wörth“. Ich ging hin und fragte, warum der Stand nicht näher beim Markt, etwa an der Volksbank, stehe. Antwort: „Wir bekamen von der Stadt keine Erlaubnis, keinen besseren Platz.“ Ich finde das einfach empörend. Da haben sich Bürger und Bürgerinnen zusammengefunden und mit viel Engagement und Fantasie Alternativen zur von der Stadt vorgesehenen Bebauung am Neckar ausgearbeitet und beim zweiten Runden Tisch eindrucksvoll vorgestellt. Nun sollten die Bürger und Bürgerinnen die Gelegenheit bekommen, zu sagen, welche Alternative sie gern verwirklicht sähen – und die Stadt versucht, das möglichst zu verhindern. So sieht also in Nürtingen der Dialog mit der Bürgerschaft aus, so stellt sich die Stadt Bürgerbeteiligung vor. Das ist blamabel.

Leserbriefe

Nicht nur gegen die AfD demonstrieren

Eugen Wahl, Nürtingen. Zum Artikel „Ein Austausch um jeden Preis?“ vom 8. Dezember. Es hat sage und schreibe anderthalb Jahre gedauert, bis der Fachrat für Interkulturelle Zusammenarbeit (FIZ) endlich zur Kenntnis genommen hat, dass der vom Oberbürgermeister, dem Integrationsbeauftragten, dem…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe