Leserbriefe

„Ich teile die Standpauke“

02.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Juliane Althoff, Nürtingen. Zum Kommentar „Das wahre Gesicht“ vom 30. Juni. Ich möchte mich für diesen mutigen Artikel bedanken. Diese Standpauke an die Roßdorfer teile ich.

Ich kann mich gut erinnern, als das Roßdorf als „Russendorf“ betitelt wurde, denen man pauschal eine erhöhte Kriminalität angedichtet hatte. Davor hatte es den Ruf, eine Siedlung für sozial Schwache zu sein.

Es gab Zeiten, in denen die Eltern ihre Kinder des Hauses verwiesen, weil sie einen – womöglich noch katholischen – Vertriebenen heiraten wollten. Heute ist das Roßdorf allen Ängsten zum Trotz eine beliebte hochpreisige Wohnsiedlung.

Ja, es ist eine Einschränkung, dass ihr Roßdorfer euer Glück, in einer Siedlung leben zu dürfen, die mit großzügigen Grünflächen geplant wurde, eine Wiese wohl längerfristig für Flüchtlinge zugebaut bekommt! Wollt ihr das Unglück der Flüchtlinge teilen?

Fremdenangst ist etwas genuin Angelegtes. Säuglinge erschrecken, wenn plötzlich ein schwarzes Gesicht in den Kinderwagen schaut. Kleinkinder schmiegen sich dann an ihre Mutter. Die Bewältigung der Fremdenangst ist eine der wichtigsten Kulturleistungen, ohne die es keinen Fortschritt gibt. Der soziale, kulturelle und auch finanzielle Reichtum unserer Gesellschaft beruht gerade darauf, dass wir keine Mauern hochgezogen haben, sondern gelernt haben multikulti zu leben, ohne unsere Identität zu verlieren.

Gerade das Roßdorf ist doch ein Beispiel dafür, wie aus einem immer wieder schlechtgeredeten Wohngebiet eine Vorbildsiedlung geworden ist, auf die ihr alle stolz seid. Jetzt habt ihr „der Not gehorchend, nicht dem eigenen Triebe“ wieder eine spannende Aufgabe.

Ich hoffe für euch und wünsche es dem Roßdorf von ganzem Herzen, dass ihr es wieder schafft, dem Guten zum Gewinn zu helfen.

Leserbriefe

Musikverein tagt

GRAFENBERG (rma). Am Freitag, 17. Februar, findet um 20 Uhr im Sportheim in Grafenberg die Hauptversammlung des Musikvereins statt. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: Bericht des Vorstands für Öffentlichkeitsarbeit, Ehrungen; Berichte der Schriftführerin, des Finanzvorstands, des…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe