Leserbriefe

Homo-Ehe: Enthält Spuren von Ironie

11.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Martin Weller, Nürtingen. Zum Leserbrief „Beunruhigend und lächerlich“ vom 4. Juli. Endlich mal wieder ein Leserbrief von Maike Pfuderer. In einer Zeit, in der scheinbar nur noch Griechenland berichtenswert scheint, einmal ein Thema, das die Mehrheit der Menschen wirklich betrifft – die Homo-Ehe. Die analytische Fähigkeit der grünen theologischen LaiIn im Beitrag zur Unterscheidung von Sünde und Sünder, verbunden mit liebevoller Zurechtweisung, fordert mir tiefen Respekt ab. Auch die objektive Stellungnahme zu abweichenden Meinung ehrenwerter Mitmenschen und der gänzliche Verzicht auf ehrabschneidende Äußerungen verdienter Mitbürger grenzt sich sehr wohltuend von der sonstigen LSBTTIQ-Lobby ab. Danke dafür und weiter so. Achtung Lese-Allergiker: dieser Text kann Spuren von Ironie enthalten.

Leserbriefe

Wir brauchen Parteien, die Mut machen

Patrik Müller, Beuren. Zum Artikel „Die DNA der früheren CDU“ vom 15. September. Frau Kosova kann man zu ihrer gelungenen Integration in Deutschland nur gratulieren. Ich kann allerdings überhaupt nicht nachvollziehen, wie sich eine aus Usbekistan stammende Frau mit jüdischen Wurzeln, die in…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe