Leserbriefe

Hölderlin hätte sich in Beuren wohlgefühlt

21.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arabella Unger, Frickenhausen. Als geborene Beurenerin, die die Hälfte ihres bisherigen Lebens dort verbracht hat, bin ich stolz auf das, was von privater und öffentlicher Seite in der Gemeinde für die Erhaltung des Ortsbildes getan wird. Ich wünschte mir, dass dies ein Vorbild wäre für manch andere Gemeinde. Der Gemeinde Beuren empfehle ich, so weiter zu machen. Hölderlin, dessen 175. Todestag sich am 7. Juni jährte, hätte sich, käme er wieder, in dieser schönen Gemeinde am Albtrauf sicher heimisch gefühlt.

Leserbriefe

Warum lehnt Israel die Vereinbarung ab?

Dieter Hiemer, Neckartailfingen. Am 10. Dezember soll der Globale Pakt für sichere, ordnungs- und planmäßige Migration von der UNO beschlossen werden. Fast hätte man von diesem Vorhaben gar nichts mitbekommen, hätten nicht die USA verkündet, dass sie diesem Papier niemals zustimmen würden. Durch…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe