Leserbriefe

Gutes Beispiel für die Stadtverwaltung

02.11.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Monika Stoitzner, Nürtingen. Zur Reisebeilage „Wie Sie sehen, sehen Sie nichts“ vom 22. Oktober. Seit Jahren gibt es in Nürtingen eine unendliche Debatte zum Thema „Hölderlinhaus“: Totalabriss, Umbau, Ausbau, Renovierung, vergammeln lassen. Der Stadtsäckel ist leer. Die Aussichten gehen auseinander.

In genannter Beilage gibt es fünf Berichte, wie sich das Dilemma lösen ließe. Ob es sich um Goethe, Dracula, Romeo und Julia, König Artus oder Don Quijote handelt, man erklärt einfach eine andere Stelle oder Gebäude zum historischen Ziel für die Touristen.

Da könnte man(n) oder die Stadtverwaltung sich doch was einfallen lassen!

Leserbriefe

Schon vergessen? Das ist keine Alternative

Andreas Melcher, Frickenhausen. Zum Leserbrief „Postfaktisch und die Arbeit der Presse“ vom 14. Januar. Niemand muss sich wundern, dass der Begriff „postfaktisch“ mit „Lügenzeit“ gleichgesetzt wird. Genauso ist das nämlich von der Gesellschaft für Deutsche Sprache gemeint. Wer damit ein Problem…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe