Leserbriefe

Glosse haarscharf danebengegangen

04.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Erwin Müller, NT-Neckarhausen. Zum Artikel „Im Nachhinein“ vom 28. Dezember. Humoristisch gemeinte, ironische Glossen können manchmal auch haarscharf danebengehen. Offensichtlich hat die Glossenschreiberin von ihrer Bewusstseinserweiterung Gebrauch gemacht und das ist dabei herausgekommen. Das „gute alte LSD“ lässt grüßen.

Leserbriefe

Kostensteigerung ist ein Skandal

Hermann Döhne, Nürtingen. Zum Artikel „Teufelsklinge in der nächsten Runde“ vom 18. Januar. Die Debatte um die Kostenentwicklung bei der Teufelsbrücke nimmt kein Ende. Immer neue Hiobsbotschaften müssen verkündet werden, so jedenfalls war es in der letzten Sitzung des Bau- und…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe