Leserbriefe

Fremdenverkehr mal anders?

10.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfgang Reichhart, Bruchsal. Ein kurzer Abstecher in die Stadt Nürtingen sollte knapp eine Stunde dauern. Tatsächlich haben wir beim Bummeln dann noch ein paar Einkäufe getätigt und deshalb die Parkzeit überschritten. Erst unterwegs nach Bad Urach haben wir das Knöllchen entdeckt. Es war genau eine Minute und 15 Sekunden (!) nach Ablauf der Parkzeit ausgestellt. Wie viel später wir tatsächlich am Auto waren, haben wir nicht registriert. Unsere Zufallseinkäufe in Nürtingen bedaure ich inzwischen, denn ohne diese wären wir in der Zeit geblieben.

Am nächsten Tag wollte ich das Bürgeramt der Stadt Nürtingen anrufen, habe aber über die auf der Homepage genannte Durchwahlnummer -250 niemand erreicht. Die dann angerufene Zentrale stellte mich zu einer anderen Nummer durch. Jetzt wurde ich an das Ordnungsamt verwiesen, musste aber später selber noch mal anrufen, weil gerade niemand am Platz war („es muss aber jemand da sein“). Das Ordnungsamt hat mir dann telefonisch erklärt, unser Auto sei nicht nur eine Minute, sondern noch etwa eine Viertelstunde später registriert worden. Einen Beleg dazu gibt es für mich nicht, ich will darüber auch nicht streiten und werde das Knöllchen bezahlen.

Die Methode aber, wie die Mitarbeiter des Ordnungsamts arbeiten, finde ich schon bemerkenswert. Nach einer Minute wird sofort ein Knöllchen ausgedruckt und dann bleibt die Ordnungsperson verdeckt im Hintergrund und beobachtet das Auto? Warum hat mich diese Person nicht direkt angesprochen? Was wäre geschehen, wenn ich tatsächlich nur zwei Minuten später am Auto gewesen wäre? Mein Fazit zu dem Abstecher nach Nürtingen: Diese Stadt werde ich künftig großräumig umfahren.

Leserbriefe

Schulen können selbst bestimmen

Heinz Vogel, Oberboihingen. Zum Artikel „Vorletzter bei Ganztagsschule“ vom 18. Oktober. Interessant, dass jetzt die Bertelsmann-Stiftung bestimmt, was gut und was schlecht ist. Zu den Fakten: Die Einführung einer Ganztagsschule im Ort bestimmt laut Gesetz der Schulausschuss einer Schule,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe