Leserbriefe

Frau Pfuderer hat sich selbst enttarnt

10.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gerhard Jakob, Neckartenzlingen. Zum Leserbrief „Beunruhigend und lächerlich“ vom 4. Juli. Auffallend einsilbig ist die Reaktion von Frau Pfuderer auf den Leserbrief von Dr. Steigerwald. Den fundierten Äußerungen von Dr. Steigerwald hat sie nichts entgegenzusetzen. Aber sie muss halt das letzte Wort haben. Und so ergeht sie sich in dunklen Andeutungen und Bemerkungen, die hart die Grenze zur Beleidigung streifen.

Der Hinweis, Dr. Steigerwald sei ein pensionierter katholischer Theologe soll wohl suggerieren: Den muss man nicht ernst nehmen. Und man muss sich mal ihren Satz auf der Zunge zergehen lassen: Was dieser katholische Theologe als freie Meinungsäußerung getarnt von sich gibt . . . Frecher geht’s nicht. Und was ihr vermutlich entgangen ist: Sie hat sich selbst damit enttarnt.

Leserbriefe

Schon vergessen? Das ist keine Alternative

Andreas Melcher, Frickenhausen. Zum Leserbrief „Postfaktisch und die Arbeit der Presse“ vom 14. Januar. Niemand muss sich wundern, dass der Begriff „postfaktisch“ mit „Lügenzeit“ gleichgesetzt wird. Genauso ist das nämlich von der Gesellschaft für Deutsche Sprache gemeint. Wer damit ein Problem…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe