Leserbriefe

Falsche Rechnung aufgemacht

17.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Krüger, Nürtingen. Zum Leserbrief „Für die Bahn ein satter Gewinn“ vom 11. November. Ich möchte mich hier gar nicht pro oder contra S 21 äußern, das tue ich bei der Abstimmung am 27. November. Kommentieren muss ich aber Herrn Sinks Behauptung bezüglich der Zinskosten für das sogenannte Darlehen in Höhe von 459 Millionen Euro. Die Zinskosten betrügen bei einer Laufzeit von 19 Jahren und bei null Tilgung insgesamt 479,655 Millionen Euro und nicht, wie von ihm behauptet, 810 Millionen Euro. Würde das Darlehen innerhalb der 19 Jahre getilgt, dann wären die Gesamt-Zinsen natürlich entsprechend niedriger. Was Herr Sink vermutlich meint, ist etwas anderes: Hätte die Stadt Stuttgart die 459 Millionen Euro zu einem Zinssatz von 5,5 Prozent jährlich für 19 Jahre angelegt, dann hätte sie nach 19 Jahren einen Zinsgewinn (inklusive Zinseszins) von rund 810 Millionen Euro verbuchen können. Voraussetzung dafür wäre natürlich gewesen, dass sie über die 459 Millionen Euro verfügte und dass sie 5,5 Prozent Festzins für diesen Zeitraum bekommen hätte. Dieser Zinsgewinn ist der Stadt Stuttgart theoretisch entgangen, während er bei der DB AG theoretisch entstanden ist.

Übrigens hat die DB AG die Grundstücke 1994 anlässlich der Bahnreform nicht geschenkt bekommen, sondern von den Vorgänger-Unternehmen DB und DR übernommen. Gleichzeitig hat der Bund die DB AG allerdings zum 1. 1. 1994 schuldenfrei gestellt, das heißt, die Schulden von DB und DR übernommen. Ob damals das Gleisvorfeld des Stuttgarter Hauptbahnhofes mit Schulden belastet war, das weiß ich allerdings nicht.

Leserbriefe

Warum lehnt Israel die Vereinbarung ab?

Dieter Hiemer, Neckartailfingen. Am 10. Dezember soll der Globale Pakt für sichere, ordnungs- und planmäßige Migration von der UNO beschlossen werden. Fast hätte man von diesem Vorhaben gar nichts mitbekommen, hätten nicht die USA verkündet, dass sie diesem Papier niemals zustimmen würden. Durch…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe