Leserbriefe

Es wurde damals sehr genau gemessen

27.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Horst Hasenberg, NT-Zizishausen. Zum Artikel „Der Charakter erscheint etwas rau und derb“ vom 23. Januar. Die Angabe des Flächenmaßes Morgen gleich 3252 Quadratmeter für die Gegend um Beuren war Anregung, mich einmal mehr damit zu beschäftigen. Bekannt ist ein Württemberger Morgen mit 3151,7 Quadratmetern und der Badische mit 3600 Quadratmetern, das heißt, dass der badische Bauer fleißiger war als der Württemberger, denn das Feldmaß Morgen war ursprünglich das Feldmaß, das ein Bauer am Morgen (Vormittag) pflügen konnte.

Der Morgen differierte regional erheblich, in Bayern 3407,3 Quadratmeter, in Sachsen 2767,1 Quadratmeter und in Preußen 2553,2 Quadratmeter. Das heutige Maß ist 2500 Quadratmeter, vier Morgen sind ein Hektar gleich 10 000 Quadratmeter. Interessant ist dabei, wie lang war der Morgen als Zeitmaß von Sonnenaufgang bis zum Mittag, wie stark war das Pferde- und Ochsengespann und wie war der Pflug mit ein oder zwei Scharen? Es wurde wohl sehr genau gemessen, sogar bis zur Kommastelle.

Leserbriefe

Gambia ist kein sicheres Herkunftsland

Sem Schade, Wendlingen. Zum Leserbrief „Einwanderer aus Afrika und Migrationspaket“ vom 6. Dezember. Herr Hummel hat das Gefühl, angelogen zu werden und ich würde hierfür gerne ein paar Anstöße setzen, da ich mich intensiv mit der politischen Lage in Gambia auseinandergesetzt habe.

Gambia…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe