Leserbriefe

Es ist noch viel Aufklärung nötig

21.12.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Irene Negraszus, Weilheim/Teck, Delegierte der Bezirksgruppe Nürtingen des Blinden- und Sehbehindertenverbands Württemberg. Zum Artikel „Der Alltag mit dem Handicap“ vom 3. Dezember. In dem Beitrag wird von einer fast blinden Frau berichtet, wie sie ihren Alltag meistert. Der Bericht zeigt sehr eindrucksvoll und einfühlsam, dass auch Menschen mit einer solch starken Einschränkung ihr Leben mit Engagement selbstbestimmt in die Hand nehmen. Die an einem Tag lang begleitete Dame versucht so viel als möglich eigenständig zu erledigen und akzeptiert gleichzeitig dort, wo Hilfe nötig ist, diese ohne zu klagen. Es wird aber auch deutlich, dass noch einiges an Aufklärung nötig ist, um die Integration von Menschen mit Handicap voranzubringen.

Der Artikel macht hoffentlich anderen Betroffenen Mut und gibt Zuversicht. In diesem Zusammenhang möchte ich alle Interessierten darauf hinweisen, dass es bereits seit 1923 eine Bezirksgruppe Nürtingen-Kirchheim des Blinden- und Sehbehindertenverbands Württemberg gibt. Als Selbsthilfegruppe veranstaltet sie regelmäßige Treffen zum Austausch, zur Gemeinsamkeit und zu kleinen Ausflügen, bis zu Beratungsangeboten.

Leserbriefe