Leserbriefe

Eisenbahnexperte weiß es viel besser

12.08.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Krüger, Nürtingen. Zur Kolumne „Auf dr Eisebahne“ vom 29. Juni. Wie ich leider immer und immer wieder feststellen muss, steht die Nürtinger Zeitung stets dann mit der Wahrheit auf Kriegsfuß, wenn es um das Thema Schienenverkehr geht. So auch in der Kolumne vom 29. Juni, in der doch glatt behauptet wurde, der Lokomotivführer wäre früher Kondukteur genannt worden. Wie hieß denn dann einstmals der Schaffner?

Gleichzeitig wurde behauptet, die erste Eisenbahnlinie in Württemberg wäre die Linie Heilbronn–Stuttgart–Ulm–Friedrichshafen gewesen. Tatsächlich führte aber die erste Strecke im Jahr 1845 lediglich von Cannstatt nach Untertürkheim, 1846 wurden die Verlängerungen nach Ludwigsburg und nach Esslingen in Betrieb genommen. Ist es denn wirklich so schwer, dies vor dem Veröffentlichen eines Artikels richtig zu recherchieren?

Leserbriefe

Friedens-Nobelpreis gegen Atombomben

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Der Appell“ vom 7. Oktober. Es kommt selten vor, dass ein Kommentar von Wolfgang Molitor in der Nürtinger Zeitung Zustimmung finden kann, aber diesmal hat er mit Recht den Friedensnobelpreis gelobt, den die „Internationale Kampagne zur Abschaffung von…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe