Leserbriefe

Ein Diktator als OB?

02.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Franz Welte, Nürtingen. Zum Artikel „Innenstadt: Wird unnötig Geld vergraben?“ vom 25. Juni. „Dieser Gemeinderat ist nicht das Kontrollorgan der Verwaltung“, wird Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich in diesem Artikel zitiert.

In der Hauptsatzung der Stadt Nürtingen steht: „Der Gemeinderat ist die Vertretung der Bürgerinnen und Bürger und das oberste Organ der Stadt. Er entscheidet über alle grundsätzlichen Angelegenheiten der Stadt“.

Ich wusste nicht, dass wir einen Diktator als Oberbürgermeister in Nürtingen haben.

Der Gemeinderat ist der verlängerte Arm der Bürger, dafür wurde er auch demokratisch gewählt. Aber offensichtlich kommt der Gemeinderat dieser Funktion nicht nach.

Dr. Michael Brodbeck, der künftig als Liberaler in den Landtag einziehen will, stimmt Herrn OB Heirich zu! Was für eine Bürgervertretung sitzt im Gemeinderat, die sich vom Diktator bestimmen lässt?!

Deshalb braucht man sich nicht wundern, wenn das Geld zum Fenster rausgeschmissen wird. Wohlgemerkt: Gelder der Bürger. Inzwischen wundert mich nichts, siehe Nanz-Wiese und Kirchstraße Ost.

Leserbriefe

Die Stomleitung in den Boden verlegen

Reinmar Wipper, Nürtingen. Zum Artikel „Wohnungsbau im Gewann Wasserfall“ vom 13. Juli. „Zur Hochspannungsleitung halten wir dabei gebührend Abstand“, meint Stadtplanerin Schreiber bei der Vorstellung der Wohnbaupläne am Schelmenwasen. Diese Maßeinheit bedarf einer Präzisierung: Was ist…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe