Leserbriefe

Die SPD-Minister machen guten Job

29.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Helmut Hartmann, Nürtingen. Zum Artikel „Den Abwärtstrend selbst verursacht“ vom 26. Mai. Herr Dr. Bone meint in seinem Leserbrief, dass er die Gründe kennt, warum die SPD weiterhin eine geringe Zustimmung bei den Umfragen hat. Insbesondere meint er, dass Frau Nahles sehr unbeliebt sei. Ich weiß nicht ob er Frau Nahles persönlich kennt. Frau Nahles war im letzten Wahlkampf zusammen mit Dr. Nils Schmid zu einem Redaktionsbesuch bei der Nürtinger Zeitung. Ich habe Frau Nahles dabei persönlich als sehr kompetent und sachkundig kennengelernt. Frau Nahles hat in der letzten Wahlperiode als Arbeitsministerin einen unspektakulären guten Job gemacht.

Aus meiner Sicht hat die Bundes-SPD auch in der neuen Koalition ein Darstellungsproblem. Im Koalitionsvertrag sind viele gute Vorhaben von der SPD eingebracht worden und die SPD-Minister machen ihren Job ohne Schlagzeilen. Offensichtlich reicht es in der heutigen Zeit nicht, einen guten Job zu machen, man muss sein Tun auch gut – populär – verkaufen. In dem Punkt hat die SPD aus meiner Sicht dringenden Nachholbedarf.

Leserbriefe

Spott und Hohn statt Argumente?

Helmut Sterr, Frickenhausen-Linsenhofen. Zum Leserbrief „Wer ist eigentlich ,das Volk‘?“ vom 7. Februar. Spott statt Argumente? Entgegen meiner ursprünglichen Absicht, den Leserbrief von Herrn Melcher zu ignorieren, nehme ich nun doch in aller Kürze Stellung: Wenn Argumente fehlen, greift man zu…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe