Leserbriefe

Die Sauna und die Daten

23.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfgang Keller, Wendlingen. Seit Jahren besuche ich die Sauna im Nürtinger Hallenbad und benütze dabei die Bonuskarte, welche durch Vorauszahlung eine Preisreduzierung anbietet.

Seit Eröffnung nach der Sommerpause 2015 hat nun die Stadt Nürtingen ein neues System eingeführt, welches meiner Meinung nach nicht zu akzeptieren ist. Zum einen muss man beim Umtausch seiner seitherigen Bonuskarte seinen Namen und sein Geburtsdatum angeben, ansonsten bekommt man keine Bonuskarte, und zum anderen auch noch 5 Euro Kaution hinterlegen.

Als ich mich weigerte, meine persönlichen Daten anzugeben, wurde mir die Herausgabe meiner neuen Bonuskarte verweigert. Als ich daraufhin auf die Auszahlung meines Restguthabens pochte, wurde mir eröffnet, dass ich hierzu auch noch 3 Euro Bearbeitungsgebühr zu berappen habe. Ganz schön dreist!

Ich finde es aber vor allem äußerst bedenklich, dass die Stadt Nürtingen auf diese Weise von Bürgern persönliche Daten abgreift. Allein durch die Angabe meines Namens und meines Geburtstages kann Nürtingen feststellen, wer ich bin, wo ich wohne, wie oft und an welchen Tagen ich in die Sauna gehe, und sie kann allgemein von allen Saunabesuchern weit mehr als nur Alters- und Bewegungsprofile erstellen.

Wie ich wann wo was mache geht aber, mit Verlaub gesagt, die Stadt Nürtingen absolut gar nichts an und ist im Übrigen rechtlich mehr als fragwürdig.

Leserbriefe