Leserbriefe

Die Polizei muss aufgestockt werden

16.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bernd Hummel, Nürtingen. Man stelle sich mal folgende Situation vor: Es gibt Randale und ganz üble unsittliche Belästigungen an Frauen und die Polizei „haut zu“. In diesem Falle ganz sicher rechtlich nachvollziehbar und mehr als gerechtfertigt. Hauptzielgruppe ebendie, die es verbrochen hat. Ich möchte nicht die Schlagzeilen danach in den Medien lesen. Ich kann mir wahrhaftig die Kommentare von Grünen und Linken vorstellen. Brutale Polizei, Polizeistaat, Gewalt gegen andere Nationen. Sicherlich wäre es wieder zu Anzeigen von Dritten gegen die Polizei gekommen.

Jetzt nach den Vorfällen von Köln wird die Polizei als Depp der Nation hingestellt. Nicht eingegriffen, nicht konsequent gehandelt und so weiter lauten die Vorwürfe. Dies kann es nicht sein. Es wird aber weiter so sein und wird noch viel schlimmer werden, wenn hier von ganz oben nicht sehr schnell dagegengesteuert wird. Die Polizei muss erstens ganz schnell aufgestockt werden (vielleicht sollten wir hier mal einen Teil des vom Steuerzahler einbezahlten Geldes verwenden). Es muss eine ganz andere Freiheit für unsere Ordnungshüter eingeführt werden. Fakt ist doch, bis sich die Zuständigen Konsequenzen überlegen, hat die Gegenseite schon lange zugeschlagen oder wie in Köln die weiblichen Besucher attackiert. Bereits heute mit dem Wissen, dass eh nicht viel passiert! Armes Deutschland. Was alles müssen wir noch über uns ergehen lassen.

Leserbriefe

Die Stomleitung in den Boden verlegen

Reinmar Wipper, Nürtingen. Zum Artikel „Wohnungsbau im Gewann Wasserfall“ vom 13. Juli. „Zur Hochspannungsleitung halten wir dabei gebührend Abstand“, meint Stadtplanerin Schreiber bei der Vorstellung der Wohnbaupläne am Schelmenwasen. Diese Maßeinheit bedarf einer Präzisierung: Was ist…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe