Leserbriefe

Die neue Haltestelle und der Stau

25.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Irmgard Henzler, Nürtingen. Zum Leserbrief „Neue Verkehrsführung in Nürtingen“ vom 10. Januar. Ich gebe Herrn Dettinger in allen Punkten recht. Er schreibt uns Älteren aus dem Herzen. Was haben sich die Planer und Gemeinderäte bei dieser Änderung gedacht, gar nichts. Ich glaube, dass keiner der Herren mal im Bus saß, und hier ein- und ausstieg. Dachte niemand an die Schüler und Lehrer der Schule, denn ein- und aussteigen ist nicht lautlos. Dasselbe dann an der Haltestelle Post. Wenn der Bus hält zum Aussteigen. Ein paar Meter davor ist eine Ampel. Personen, die aussteigen, drücken die Ampel, denn sie wollen ja in die Stadt. Was passiert: es staut sich. Das sind die Dinge, die unsere Planer nicht sehen. Früher war eine Ampel in der Europastraße. Jetzt sind fünf Ampeln bis zum Bahnhof. Ich möchte den Planern den Spruch mitgeben, eines Dichters: „Lieber Herrgott schick denen da unten ein bisschen Hirn ra.“

Leserbriefe

Verschwundene Schilder und die Folgen

Horst Schleining, Bempflingen. Schon wieder geht sie kaputt. Die Straße zwischen Bempflingen und Grafenberg. Eine Überraschung ist das aber nicht, wenn 30-Tonner-Lkws eine Straße malträtieren, auf der gerade mal zwei Pkws mit Vorsicht aneinander vorbeikommen und deren Aufbau für solche Brummis…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe