Leserbriefe

Die Meinungen gehen auseinander

25.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hans Müller, NT-Oberensingen. Zum Artikel „Aprilscherz im September“ vom 12. September. Viel Platz, viel Licht, wenig Atmosphäre! So kann man den renovierten Lindenplatz in Oberensingen meines Erachtens beschreiben. Da hat doch jemand ein Schild mit „Steinplatz“ angebracht und um weitere Namensvorschläge gebeten! Es gibt also doch auch einige Bürger in Oberensingen, die die Neugestaltung des zentralen Lindenplatzes kritisch betrachten. Anders als bei einer Umfrage der Nürtinger Zeitung, wo die Mehrheit mit der Renovierung zufrieden war.

Mit viel Arbeits- und Geldaufwand wurde hier etwas geschaffen, das so ganz in unsere moderne Welt passt. Der einzige Lindenbaum gegenüber der Sparkasse wurde abgesägt und der alte Brunnentrog entfernt. Ein neuer Brunnen musste her und jetzt ist das ganze Gelände mit schönen Steinplatten ausgelegt. Warum musste die alte Linde weichen und warum kann man nicht neue Lindenbäume pflanzen statt der vielen Blumenkübel mit sehr schönen Blütensträuchern, die man jedoch jedes Jahr neu pflanzen muss? Die Überdachung der Bushaltestelle ist für die auf den Bus Wartenden angenehm, hätte man aber auch unabhängig von der Veränderung einrichten können. Für spielende Kinder ist der barrierefreie Übergang zur Straße gefährlich.

Leserbriefe

Gar kein großartiges Bahnprojekt

Klaus-Dieter Tempel, NT-Neckarhausen. Zum Artikel „Nach Wandas Taufe beginnt die Arbeit“, vom 7. Oktober. Mit großer Begeisterung der regionalen Prominenz wurden am Albvorlandtunnel die Bohrmaschinen getauft. Die Wendlinger Geistlichkeit beider großen Konfessionen hat sich für diesen Missbrauch…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe