Leserbriefe

Die Großen und die Kleinen

17.06.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heidrun Bay, Neuffen. Zum Leserbrief „Vor dem Rathaus in die Hocke?“ vom 15. Juni. Es mag mit Mühe verbunden sein, wenn ein etwa 170 Zentimeter großer Mensch sich bücken muss, auch wenn es sich mir nicht ganz erschließt, wo das Problem tatsächlich liegt, denn in die Hocke gehen ist doch sicherlich nicht beschwerlich, wenn man gesunde Knie hat, oder?! Aber vielleicht fehlt mir da mit meinen gerade mal 150 Zentimetern Größe der Rundblick, den man bekanntlich ja nur von oben hat.

Ich finde es jedenfalls toll, dass die Stadtverwaltung durch die niedrige Anbringung der allgemeinen Infos auch an Kleinwüchsige und Rollstuhlfahrer denkt, die es da doch viel beschwerlicher haben, sich auf eine Größe von etwa 170 Zentimeter zu strecken. Und damit trägt die Stadt im Übrigen gleichzeitig der vorgeschriebenen Barrierefreiheit und dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz bewusst und praxisnahe Rechnung. Es wäre schön, wenn andere Institutionen und Behörden diesem Beispiel folgen würden.

Leserbriefe

Verkehrsprobleme werden nicht gelöst

Raimund Popp, Nürtingen. Zum Artikel „Der Sieger kommt aus der Schweiz“ vom 20. September. Bevor die Umsetzung der Bahnstadt beginnt, muss der Kreuzungsknoten beim Amtsgericht nachweislich gelöst werden. Eine kleine Übersicht zum Plan der Bahnstadt: alle östlichen Häuser direkt an den…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe