Leserbriefe

Die Argumente sind wohl frei erfunden

18.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kuno Giesel, Nürtingen. Zum Artikel „ Kein Anbau für Zentralbar“ vom 13. Juni. Die Begründung für den Anbau, „es gebe kaum Gastronomie außer der ,Zentralbar‘, wo man nach Veranstaltungen später noch einkehren könne“ ist ja wohl frei erfunden. Selbst wenn einige Kneipen in jüngster Zeit wegen Gäste- beziehungsweise Umsatzmangel geschlossen haben (unter anderem eine in Rathausnähe), gibt es noch ausreichend Möglichkeiten in Nürtingen.

Ein kleiner Tipp für den Gemeinderat: für die „After Show Partys“ mal die Regel machen, jedes Mal woanders hinzugehen, um mal ein Gesamtbild für Nürtingen zu bekommen. Und auch mal in Gaststätten oder Kneipen zu gehen, deren erster Eindruck vielleicht nicht den eigenen Wünschen entspricht. Auch da gibt es Wähler. Wie lautet ein alter Spruch: Einmal ist keinmal.

Leserbriefe

Friedens-Nobelpreis gegen Atombomben

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Der Appell“ vom 7. Oktober. Es kommt selten vor, dass ein Kommentar von Wolfgang Molitor in der Nürtinger Zeitung Zustimmung finden kann, aber diesmal hat er mit Recht den Friedensnobelpreis gelobt, den die „Internationale Kampagne zur Abschaffung von…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe