Leserbriefe

Der Unterschied bei den Kita-Gebühren

10.12.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Helmut Hartmann, Nürtingen. Zum Leserbrief „Eltern sorgen sich um die Gebühren“ vom 1. Dezember. Wenn die Angaben im Leserbrief von Frau Müller-Spieth vom 1. Dezember stimmen, dass freie Träger für zwei Kinder 500 Euro kassieren, die städtischen Gebühren im gleichen Fall 314 Euro betragen, werden junge Familien stark benachteiligt. Der Gemeinderat der Stadt Nürtingen und die Stadtverwaltung sollten genau prüfen, ob sie die Übertragung von Kinderbetreuung an sogenannte „freie Träger“ verantworten können. Im Übrigen ist Kinderbetreuung jeglicher Art nicht geeignet als Geschäftsmodell, um Gewinne zu erzielen; Kinder sind zu wertvoll, um damit Geschäfte zu machen.

Leserbriefe

Schulen können selbst bestimmen

Heinz Vogel, Oberboihingen. Zum Artikel „Vorletzter bei Ganztagsschule“ vom 18. Oktober. Interessant, dass jetzt die Bertelsmann-Stiftung bestimmt, was gut und was schlecht ist. Zu den Fakten: Die Einführung einer Ganztagsschule im Ort bestimmt laut Gesetz der Schulausschuss einer Schule,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe